Freiwillige Feuerwehr Kienberg

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Start Geschichte Geschichte
Geschichte der FF Kienberg
Die Freiwillige Feuerwehr Kienberg wurde im Jahre 1999 125 Jahre alt. Anno 1874 am 10. März gründeten die Kienberger ihre Wehr. Diesen historischen Moment feierten sie im Juni 1999 mit einer Festwoche .
Die folgenden Seiten sollen einen Überblick über die vergangen Jahrzehnte der Wehr geben. Es handelt sich bei den Berichten überwiegend um Abschriften von Orginaldokumenten. Dabei sind die Anekdoten aus den Anfangsjahren (bis 1930) am interessantesten und ausführlichsten dargestellt.
Ich bin für jede Information zur Geschichte unserer Wehr dankbar und würde mich freuen dazu Neues zu erfahren.
An dieser Stelle darf ich meinen Dank an unseren, nun leider schon verstorbenen, Heimatpfleger Michael Steinberger für die freundliche Unterstützung aussprechen.
1 1980-1989
2 1970-1979
3 1960-1969
4 1950-1959
5 1940-1949
6 1930-1939
7 1920-1929
8 1910-1919
9 1900-1909
10 1890-1899
11 1880-1889
12 1870-1879
 
Banner

Schlagzeilen

Im Allgemeinen gilt Wasser als das Löschmittel Nr. 1. Doch nicht für jeden Brandfall ist Wasser die erste Wahl. Im Falle eines Fettbrandes, beispielsweise einer brennenden Fritteuse, führt Wasser zu einer explosionsartigen Verpuffung und in Sekundenschnelle brennt eine Küche lichterloh. Damit dies nicht passiert, raten die Feuerwehren einen Fettbrand mit einem Feuerlöscher, der für Fettbrände geeignet ist, abzulöschen oder einfach mit einem Deckel dem Feuer den Sauerstoff zu entziehen. Die Energiezufuhr (Gas/Strom) des Herdes muss abgeschaltet werden. Löschdecken eignen sich nicht, denn sie können durchbrennen.