Freiwillige Feuerwehr Kienberg

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Start Aktuell Patenbitten der Rabend'ner

Patenbitten der Rabend'ner

E-Mail Drucken PDF

Patenbitten

Am Samstag, den 13. Februar besuchten uns und die Schützengesellschaft Kienberg untertänigst die Schützengesellschaft St. Wolfgang und die Feuerwehr Rabenden zusammen mit ihrem Bürgermeister. Sie wollten die Patenschaft für ihre Gründungsjubiläen erbitten. Nach ausgiebigen Verhandlungen, Schinderreien, feschem mehrstündigem Scheidlknian und nicht zuletzt einer anständigen, flüssigen Ausgleichsleistung ließen sich die Kienberger erweichen dem Bitten nachzugeben.
Sie freuen sich die Patenschaften für die Rabendener Vereine übernehmen zu dürfen und freuen sich auf die kommende Zeit von 9. - 19. Juni 2016.

Jede Menge Bilder vom Patenbitten sind in unserer Bildergalerie unter Patenbitten Rabend'ner (Fotos: Stephan Schlaipfer) zu finden.

Auch möchten wir allen fleißigen Helfern danken, die diesen schönen Abend möglich machten.

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 18. Februar 2016 um 11:24 Uhr  
Banner

Schlagzeilen

Im Allgemeinen gilt Wasser als das Löschmittel Nr. 1. Doch nicht für jeden Brandfall ist Wasser die erste Wahl. Im Falle eines Fettbrandes, beispielsweise einer brennenden Fritteuse, führt Wasser zu einer explosionsartigen Verpuffung und in Sekundenschnelle brennt eine Küche lichterloh. Damit dies nicht passiert, raten die Feuerwehren einen Fettbrand mit einem Feuerlöscher, der für Fettbrände geeignet ist, abzulöschen oder einfach mit einem Deckel dem Feuer den Sauerstoff zu entziehen. Die Energiezufuhr (Gas/Strom) des Herdes muss abgeschaltet werden. Löschdecken eignen sich nicht, denn sie können durchbrennen.