Freiwillige Feuerwehr Kienberg

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Start Aktuell Dorffest fiel aus, Party aber nicht

Dorffest fiel aus, Party aber nicht

E-Mail Drucken PDF

SpontanfestBlasmusikWegen der wässrigen Wettervorhersage entschieden die Kienberger Vereine am Vorabend, das Dorffest dieses Jahr sprichwörtlich ins Wasser fallen zu lassen.

Ein paar engagierte Kienberger dachten sich jedoch, was im Großen ausfällt, kann im Kleinen doch prächtig gelingen.

Den Organisatoren dieser Spontanparty ein herzliches ‚Vergelt ´s Gott’! Es war ein gelungener Abend.
Vor allem aber auch, weil der ganze Erlös der Deutschen Kochenmarkspenderdatei zugute kommt.

 

GrillmeisterSchankmeister /-meisterinSo organisierten sie kurzerhand die nötige Ausrüstung, verteilten die Eventeinladung per Mundpropaganda (also heutzutage SMSen) und fingen nachmittags an Feuerwehrhaus und Vorplatz in eine Dorffestersatz-cation zu verwandeln Grillfleisch und Getränke waren ja bereits vorhanden, also konnt ´s losgehen. Und auch für eine junge Blaskpelle war gesorgt - später gab ´s dann Musik vom DJ.

Rund 200 Gäste - einige sogar dachten sogar, hier wäre das richtige Dorffest - amüsierten sich bei sarkastisch prächtigem Wetter bis spät in die Nacht bzw. den nächsten Morgen.
Spontanfest 2


 

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 13. Juli 2009 um 22:51 Uhr  
Banner


Schlagzeilen

Im Allgemeinen gilt Wasser als das Löschmittel Nr. 1. Doch nicht für jeden Brandfall ist Wasser die erste Wahl. Im Falle eines Fettbrandes, beispielsweise einer brennenden Fritteuse, führt Wasser zu einer explosionsartigen Verpuffung und in Sekundenschnelle brennt eine Küche lichterloh. Damit dies nicht passiert, raten die Feuerwehren einen Fettbrand mit einem Feuerlöscher, der für Fettbrände geeignet ist, abzulöschen oder einfach mit einem Deckel dem Feuer den Sauerstoff zu entziehen. Die Energiezufuhr (Gas/Strom) des Herdes muss abgeschaltet werden. Löschdecken eignen sich nicht, denn sie können durchbrennen.